Logo
Sportportal MV

Bis 30. Juni für die „Sterne des Sports“ 2021 bewerben

25.03.2021

Ab 01. April bewerben für das Jahr 2021 – bis zum 30. Juni.

Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport geht in die nächste Runde: Vom 1. April bis zum 30. Juni können sich Vereine um die von den Volksbanken Raiffeisenbanken und dem DOSB verliehenen „Sterne des Sports“ bewerben.
Hoffentlich bald werden die knapp 1.900 Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern wieder uneingeschränkt ihre wertvolle Arbeit aufnehmen können, denn sie leisten einen unglaublich wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft: Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche und Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie für ihr gesellschaftliches Engagement die Anerkennung, die sie verdienen. Um das zu ändern, schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 2004 jährlich die „Sterne des Sports“ aus.

Großer Stern in Silber ging zuletzt nach Rostock
Ab dem 1. April 2021 sind die Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern wieder aufgerufen, sich um den „Oscar des Breitensports“ zu bewerben und mit ihrem Engagement – sei es für den Umweltschutz, für Inklusion und Integration oder für den Kinder- und Seniorensport – ins Rennen zu gehen. Im letzten Jahr gewann der PSV Rostock e.V. das Landesfinale und somit den „Großen Stern des Sports“ in Silber. Der Verein qualifizierte sich für das Bundesfinale und wurde bei einer virtuellen Preisverleihung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), gewürdigt.

Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold
Bei den „Sternen des Sports“ können Vereine gleich drei Mal gewinnen, denn die Sterne werden auf der Orts-, der Landes- und auf der Bundesebene verliehen. Auf allen Ebenen winken den Vereinen Preisgelder – durch die Prämierungen flossen den teilnehmenden Vereinen schon insgesamt sechs Millionen Euro zugunsten ihres gesellschaftlichen Engagements zu. Bei einer Qualifikation für die Goldebene haben Vereine in diesem Jahr die Chance, die persönlichen Glückwünsche von der dann amtierenden neuen Bundeskanzlerin bzw. dem dann amtierenden neuen Bundeskanzler in Berlin entgegenzunehmen. Und natürlich können die engagierten Menschen in den Sportvereinen in MV durch die „Sterne des Sports“ endlich das öffentliche Dankeschön bekommen, das sie schon längst verdienen.

Online Bewerben – digital, schnell und einfach
Der Bewerbungsprozess für den Wettbewerb 2021 erfolgt digital. Die teilnehmenden Banken in M-V sind:
• VR Bank Mecklenburg eG
• Pommersche Volksbank eG
• Rostocker Volks- u. Raiffeisenbank eG
• Volksbank Vorpommern eG
• Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG

Das Bewerbungsformular ist über www.sterne-des-sports.de/vereine/bewerbung erreichbar. Bundesweiter Bewerbungsschluss ist am 30. Juni 2021. Mitmachen können alle Sportvereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind, also in einem Landessportbund/Landessport-verband, in einem Spitzenverband oder einem Sportverband mit besonderen Aufgaben.

Unsere Kanäle
Die verschiedenen Kommunikationskanäle der sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook oder Instagram begleiten den Wettbewerb ganzjährig. Auch in diesem Jahr werden wir auf diesen Kanälen wieder Projekte würdigen, die es nicht bis in Bundesfinale geschafft haben, sich aber gleichwohl durch ihre Leistungen für die Gesellschaft Wertschätzung und Anerkennung verdient haben. Gewinner sind letztlich alle. Denn von den positiven Impulsen der Sportvereine bei „Sterne des Sports“- kann ganz Sportdeutschland nur profitieren.

www.sterne-des-sports.de