Logo
Sportportal MV

Moto-Cross mit voller Kapelle

25.03.2019

MSC Groß Schwiesow hat am 1. Mai alles, was Rang und Namen hat, am Start

Der MSC Groß Schwiesow lädt am 1. Mai traditionell zum Moto-Cross auf seine Bahn zwischen Lüssow und Groß Schwiesow ein. Gleichzeitig ist das Rennen der 2. Lauf um die Landes-meisterschaft, die Mitte September entschieden sein wird. Um 9 Uhr beginnt das Training, um 13 Uhr ist der scharfe Start. Gegen 17 Uhr werden alle Siege und Platzierungen verteilt sein. „Am Start ist alles, was im Land Rang und Namen hat. An der Spitze steht Landesmeister Felix Haack vom MSC Rügen. Das liegt an unserer attraktiven Strecke mit ihren 18 Hindernissen und Sprüngen. Außerdem sind zum Anfang des Jahres erfahrungsgemäß alle Rennfahrer heiß, endlich am Gasgriff drehen zu können“, freut sich Klubvorsitzender Roberto Kiel. Gestartet wird in der Klasse 85 ccm, der größeren Jugend-klasse, und in der Königsklasse, der MX1, in der es um Landesmeister-schaftspunkte geht.
Nach einer Pause von drei Jahren sind in Groß Schwiesow auch wieder Seitenwagen am Start. „Da freuen wir uns sehr, dass wir unseren Zuschauern dieses Angebot unterbreiten können, weil es die Attraktivität unseres Rennens erhöht“, betont Roberto Kiel. Das Problem bei den Seitenwagen sei immer, dass die länderübergreifend fahren und es am 1. Mai noch andere Mitbewerber gebe, so der Vorsitzende.
Um die der Bahn weiter zu verbessern, haben die 40 Klubmitglieder seit Ende September viel Zeit und Arbeit investiert. So wurde die Bahn um 100 auf 1900 Meter verlängert und es wurden einige Kurven verändert. Robert Kiel: „Gut ankommen dürfte, dass das Ziel und die Zeitnahme an einer neuen Stelle sind. Das wird die Zuschauer freuen, weil die Fahrer nach dem Abwinken nicht gleich im Fahrerlager verschwinden. Gelungen ist unserer Meinung nach auch, dass wir auf dem Berg für die Zuschauer noch bessere Sichtmöglichkeiten geschaffen haben.“ Außerdem wurden Geländer erneuert, Tore gebaut sowie die Flächen für die erweiterten Verkaufsstände neu gestaltet.
Dass es dieses Rennen seit Jahren gibt und in der Region ein motor-sportlicher Höhepunkt ist, ist den fleißigen Mitgliedern des MSC zu verdanken, von denen einige sogar ihren Urlaub nehmen, um bei den Vorbereitungen und dem Rennen dabei zu sein. „Das ist unser Enthusiasmus, den wir einbringen. Mit dem leben wir unser Hobby, um den Zuschauern einen perfekten Tag für die ganze Familie zu bieten“, erklären Rüdiger Flux und Mathias Kiel das „Geheimnis“ des Moto-Cross in Groß Schwiesow. Daher wundert es auch nicht, dass der Klub auch weiter Pläne hat. „Wir können uns vorstellen, wenn wir das Geld beisammen haben, einen neuen Startbereich und ein Vereinshaus zu bauen“, blickt Roberto Kiel nach vorn.
Der MSC erwartet am 1. Mai wieder an die 3000 Zuschauer. Eintrittskarten gibt es am Tag für 8 Euro (Erwachsene) und 4 Euro (Kindern und ermäßigt).

Hans-Jürgen Kowalzik (Text/Foto)