Logo
Sportportal MV

Reitsport-News aus Mecklenburg-Vorpommern

13.12.2016

Beim Weltcup im spanischen La Coruna holte Springreiter Holger Wulschner (Passin) weitere sieben Punkte. Auf dem zwölfjährigen BSC Skipper verfehlte er durch einen Abwurf im Umlauf zwar das Stechen, aber mit dem zweitschnellsten Vier-Fehler-Ritt belegte der 53-jährige Mecklenburger am Ende den zehnten Platz. Der Sieg ging an den in Frankreich lebende Columbianer Carlos Enrique Lopes Lizarazo mit der elfjährigen Stute Admara. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) kam auf Platz drei. Nach der siebten von insgesamt 13 Etappen führt im Weltcup der Franzose Kevin Staut mit 56 Punkten. Mit 16 Zählern, neun hatte er in Stuttgart bekommen, liegt Holger Wulschner unter 90 Teilnehmern auf Rang 30. Für das Finale Ende März in Omaha (US-Bundestaat Nebraska) qualifizieren sich die besten 18 Reiter der Westeuropa-Liga.

Springreiter Thomas Kleis (Gadebusch) Dritter in Salzburg
Beim internationalen Springturnier in Salzburg (Österreich) belegte Thomas Kleis (Gadebusch) im Großen Preis auf Zwei-Sterne-Niveau den dritten Platz. Mit der zehnjährigen For Pleasure-Stute Fortune blieb er in 66,92 Sekunden fehlerfrei. Besser waren nur Amke Stroman (Eiterfeld) mit Forchello (0/66,25) und Manuel Eugster (Schweiz) mit Wervel (0/66,72).

Zwei MV-Reiter zum Nachwuchschampionats-Lehrgang
Für den Sichtungslehrgang vom 6. bis 8. Januar 2017 am DOKR-Bundesleistungszentrum in Warendorf unter der Leitung von Bundestrainer Peter Teeuwen für das Nachwuchschampionat Springen Junioren/ Junge Reiter wurden 28 Reiter nominiert. Zu ihnen gehören aus Mecklenburg-Vorpommern Lilli Plath (Insel Poel) mit ihrer Stute Alcira und Charlotte Scheibler (Poppendorf) mit dem Pferd Calisto.

Stelldichein der Adventsschleppe in Vanselow bereits ab 10 Uhr
In diesem Jahr wird die Jagdsaison der Mecklenburger Meute am Sonnabend, 17. Dezember, in Vanselow mit der Jahresabschluss-schleppe beschlossen. Stelldichein der Adventsschleppe ist um 10 Uhr am Pferdestall in Vanselow (Schloss Vanselow, 17111 Siedenbrünzow). Der Abritt ist für 10:30 Uhr vorgesehen. Das Cureé soll um 14:30 Uhr stattfinden. Um 15 Uhr wird zur Erfrischung (Glühwein, Kaffee und Kuchen, Gulaschsuppe) geladen.
Weitere Informationen über Gabriel Rodenberg (Tel. 039972/50276 bzw. 0172/3260400)

FNverlag: HANNOVERANER – Zucht und Entwicklung...
Tradition, kontinuierliche Entwicklung und Modernität sind Attribute der Warmblutzucht, die aus Niedersachsen stammt und mittlerweile in der ganzen Welt zu Hause ist. Der heutige Hannoveraner Verband hat viel zu bieten und ist dadurch weiterhin in einer Führungsposition der Interessenslandschaft rund ums Pferd. Wo kam alles her, wie hat es sich entwickelt, welche Rolle haben die geschichtlichen Einflüsse gespielt, mit welchen Strukturen wurde gearbeitet, woraus begründen sich die großen Erfolge, wie stellt sich die aktuelle Position dar? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt das Buch über die Hannoveraner.
Dieses Werk, erschienen unter ISBN: 978-3-88542-768-1 mit 400 Seiten und über 500 tlw. farbigen und historischen Fotos in den Maßen 240 x 280 mm (gb. Hardcover) zum Preis von 49,90 €, knüpft an das vergriffene Buch von Prof. Löwe und Dr. Schlie aus dem Jahre 1985 an und gibt somit eine eindrucksvolle Darstellung von Analyse und Beschreibung der Gesamtzeit, sowie insbesondere der zurückliegenden 50 Jahre. Es erscheint zu einer Zeit, in der im Verband zahlreiche Neuerungen vorgenommen wurden. (eb/fn)

Newsletter des Landesverbandes M-V für
Reiten, Fahren und Voltigieren e.V.